Café Hahn Vorstellung Rainer Zufall am 06.07.2014

Montag, 07 Juli 2014. zurück zu Nachrichten

Café Hahn Vorstellung Rainer Zufall am 06.07.2014

Traditionell zu Pfingsten kredenzte „Rainer Zufall“ wieder eine Weltpremiere! Er hat seine neue, abgefahrene Hejel-Show „Dau hass mir grad noch gefehlt!“ im Gepäck und ist besser droff denn je!

Nach einem Kurzurlaub in der JVA Karthause wollte Rolli seine vom Koblenzer Sozialamt gesponserte Unterkunft am Schüllerplatz zurück und – wer öffnete die Tür? Ulla, die NSA von Lützel! „Datt schwere Gerät“ war wieder da, um dem ungekrönten Meister des Hejel-Triathlons ordentlich auf die rolligen Füßchen zu treten.

Rainer Zufall war in Topform, haute Pointen am laufenden Band raus, sang grausam aber sexy, coverte sich durch die Musikgeschichte mit „Mein Bett in Lützel - iss moh widda frei “ und verdrehte mit dem Original Hejel-Dance garantiert allen Frauen im Publikum den Kopf. On top gab es einen neuen Video-Clip, „Rolli in Gefahr“, und vielleicht war es diesmal sogar ein bisschen philosophisch.